Fortbildungsveranstaltungen

Die Fortbildungsveranstaltungen der Kaiserin-Friedrich-Stiftung werden von der Ärztekammer Berlin zertifiziert.

Präsenzveranstalung - Hybridveranstaltung - Webinar

Medicolegale Symposien​
Seminare zu aktuellen, medizinisch relevanten Themen für verschiedene medizinische Berufsgruppen​
Wiedereinstiegskurse nach beruflicher Pause
Kompaktkurse für aus dem Ausland kommende Kolleg:innen

Fortbildungsveranstaltungen der Stiftung

Expertenkreis Beratende Ärzt:innen der Kassenärztlichen Vereinigungen

Klinische Fortbildung

vom 17. – 19. Mai 2022

Expertenkreis Beratende Ärzt:innen der Kassenärztlichen Vereinigungen

17. bis 19. Mai 2022 | 09:00h - 15:00h | Kaiserin-Friedrich-Haus | Seminarraum - Online

Kaiserin-Friedrich-Stiftung für das ärztliche Fortbildungswesen veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Aufgabe der Beratenden Ärzte der Kassenärztlichen Vereinigungen ist es, regionale Gremien wie auch niedergelassene Kollegen im gesamten Bundesgebiet in medizinischen und verordnungstechnischen Fragen zu beraten. An der jährlich stattfindenden Veranstaltung werden vor Ort und online ca. 40 Ärztinnen und Ärzte aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen.

Epidemische Viruserkrankungen bei Tier und Mensch - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Gemeinsame Veranstaltung des Fachbereichs Veterinärmedizin, FU Berlin, und der Kaiserin-Friedrich-Stiftung

Epidemische Viruserkrankungen bei Tier und Mensch - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Die Kaiserin-Friedrich-Stiftung lädt gemeinsam mit dem Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin ein zur Fortbildungsveranstaltung.

25. Juni 2022 | 09:00h - 16:00h | Kaiserin-Friedrich-Haus | Hybridveranstaltung

Wir freuen uns, mit dieser gemeinsamen Veranstaltung von Veterinärmedizin und Humanmedizin Erkenntnisse aus zwei verschiedenen Fakultäten zusammenzuführen und damit womöglich einen Beitrag zu einer besseren Beherrschung epidemischer Viruserkrankungen leisten zu können.

Die Corona-Pandemie hat in eindrucksvoller Weise gezeigt, wie Infektionen vom Tier auf den Menschen überspringen können und welche verheerenden Folgen dies für den Menschen haben können. Auch die derzeitige Epidemie der Vogelgrippe und der afrikanischen Schweinepest sind warnende Beispiele für die Auswirkung von Erkrankungen im Tierreich auf den Menschen.

Dieselben oder verwandte Erreger können zu unterschiedlichen Manifestationen bei Mensch und Tier führen. Impfungen sind sowohl in der Humanmedizin als auch der Veterinärmedizin von wesentlicher Bedeutung für die Prophylaxe.

Das Symposion gibt Veterinär- und Humanmediziner:innen, seien sie praktisch oder klinisch tätig oder noch in Ausbildung, eine Gelegenheit, von den Kenntnissen der vortragenden Expert:innen zu lernen.

Wir laden Sie dazu herzlich ein!

Vergangene Veranstaltungen der Stiftung

51. Symposion für Jurist:innen und Ärzt:innen

„Lockdown und häusliche Gewalt – vom Verdacht zur Hilfe“

51. Symposion für Jurist:innen und Ärzt:innen
„Lockdown und häusliche Gewalt – vom Verdacht zur Hilfe“

24. Februar 2022 | 17:00h - 20:15h | Online-Veranstaltung

Die Kaiserin-Friedrich-Stiftung hatte ihr 51. medicolegales Symposion mit dem Thema “Lockdown und häusliche Gewalt – vom Verdacht zur Hilfe“ den indirekten Folgen der COVID-19 Pandemie gewidmet.

In den zahlreichen Teilnehmer:innen aus Ärzteschaft, Jurisprudenz, Pflege, sozialen Diensten und Verwaltung hatten die Expert:innen Henrike Krüsmann von der Berliner Initiative Gewalt gegen Frauen, Bianca Biwer von WEISSER RING e.V., Dr. Rosa Maria Martinez von der Rechtsmedizin in Zürich und Dr. Peter Rüegger, Strafrechtsexperte aus Küsnacht, ein interessiertes und diskussionsfreudiges Publikum.

Wir danken den Referent:innen herzlich für ihre anregenden und höchst informativen Vorträge, den Teilnehmer:innen für ihr Interesse, ihre Fragen und Kommentare sowie André Kiep für die sachkundige und souveräne Moderation.

Die zur Verfügung gestellten Vorträge und die Videoaufnahmen finden Sie in Kürze hier.

Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten und füllen Sie unseren Fragebogen zu der Fortbildung aus. Damit helfen Sie uns sehr, Ihren Bedürfnissen für künftige Fortbildungen noch näher zu kommen.

Fortbildung für Ärzt:innen nach beruflicher Pause, Hausärzt:innen, Allgemeinmediziner:innen und internistisch tätige Ärzt:innen

Online-Veranstaltung zu aktuell relevanten Themen aus den verschiedensten Bereichen der ärztlichen Praxis

Fortbildung für Ärzt:innen nach beruflicher Pause, Hausärzt:innen, Allgemeinmediziner:innen und internistisch tätige Ärzt:innen

17. bis 21. Januar 2022 I Online-Veranstaltung

Einunddreißig Referent:innen haben mit ihren anregenden, höchst informativen und anschaulich gestalteten Vorträgen den Wissensdurst der Teilnehmer:innen in einer lehrreichen Woche gestillt und sie auf wichtigen Gebieten der ärztlichen Grundversorgung auf den neuesten Stand gebracht.

Bleiben Sie uns gewogen – wir freuen uns auf ein virtuelles und persönliches Wiedersehen.

Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte aus den ärztlichen Diensten der Bundesagentur für Arbeit

Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte aus den ärztlichen Diensten der Bundesagentur für Arbeit

13. – 16. September 2021 | Online-Seminar

Großen Zuspruch hat das Online-Fortbildungsseminar gefunden, das wir in Zusammenarbeit mit Frau Dipl.-Med. Birgit Kurbjuweit von der Arbeitsagentur für dort tätige Ärztinnen und Ärzte organisiert haben. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Referent:innen, Gästen und besonders bei Frau Dipl.-Med. Birgit Kurbjuweit dafür, dass sie diese Veranstaltung zu einem solchen Erfolg gemacht haben. Zunächst nur für Teilnehmende steht nach dem Log-In der Zugang zu den Vorträgen zur Verfügung. 

50. Symposion für Jurist:innen und Ärzt:innen

Die COVID-19-Pandemie ‒ medizinische, juristische und wirtschaftliche Herausforderung

Die COVID-19-Pandemie ‒ medizinische, juristische und wirtschaftliche Herausforderung

11. Mai 2021 | 09:00h - 18:00h | Webinar

Die Kaiserin-Friedrich-Stiftung präsentiert Ihnen ausgesuchte Vorträge und Videoaufzeichnungen des 50. Symposions für Jurist:innen und Ärzt:innen vom 11. Mai 2021. 

Das Programm der Jubiläumsveranstaltung stand ganz im Zeichen der Pandemie: Hervorragende Referenten haben Ihre Expertise mit uns geteilt und in exzellenten Präsentationen anschaulich gemacht: Die Situation in der Intensivmedizin, die wirtschaftlichen Auswirkungen im Bereich der Gesundheitsversorgung, die Impfproblematik und das sowohl medizinisch, ethisch als auch juristisch schwierige Thema der Triage. 

Bleiben Sie uns gewogen und kommen Sie wieder zum nächsten Symposion für Jurist:innen und Ärzt:innen vom 24. bis 26. Februar 2022!

Log-In